Top Themen  Aktuelles  Kfz-Gutachter  Erste Hilfe

Erste Hilfe am Unfallort

Erste Hilfe am Unfallort. Ein brisantes und gleichzeitig wichtiges Thema. Eine kleines Unachtsamkeit, eine Sekunde, in der Sie das Fahrzeug nicht unter Kontrolle haben und schon ist es passiert. Der Verkehrsunfall! Ein Verletzer steigt aus dem anderen Fahrzeug aus. Blut an der Stirn. Ein weitere bleibt im Fahrzeug. Was tun? Diese Frage stellen sich viele Verkehrsteilnehmer. Wenn man selber unverletzt ist, möchte man am liebsten schnell weck und sich irgendwo verkriechen. Besonders dann, wenn man Schuld ist. Doch weglaufen ist nicht. Oder mit dem Fahren ebenso wenig. Fahrerflucht ist strafbar!

Es gibt einige sehr wichtige Grundregeln, die man an einem Unfallort und bei Erster Hilfe beachten sollte. Über diese Grundregeln möchten wir vom Unfallratgeber24 Sie jetzt informieren! Wichtige Regeln und Tipps zur Unfallhilfe!

Hoffentlich sind Sie gut versichert

Grundregeln am Unfallort

110 & 112 wählen
Nicht wegsehen – Nicht vorbeifahren

Wenn Sie nicht direkt am Unfall beteiligt sind, jedoch als erster an dem Unfallort ankommen oder vorbeifahren, dann stoppen Sie Ihren Wagen so, dass Sie nicht den rückwärtigen Verkehr in Gefahr bringen. Fahren Sie Ihren Wagen rechts heran.

Siehst Du Verletzte am Unfallort?
Es bringt nichts weiter zu fahren, wenn Du Verletzte am Unfallort siehst. Bereite Dich innerlich und körperlich auf Erste Hilfe Maßnahmen vor. Doch vergesse nicht, die Unfallstelle abzusichern. Wichtig : Bringe Dich hierbei nicht selbst in Gefahr!
Unfallort absichern

Stelle dein Fahrzeug mind. 10 Meter hinter der Unfallstelle ab und schalte deine Warnanlage ein. Bitte ziehe deine Warnweste an, bevor du die Fahrbahn betrittst. Das Warndreieck nicht vergessen! Etwa 50 Meter im Stadtverkehr, 100 Meter auf der Landstraße und 150 Meter auf der Autobahn entfernt von der Unfallstelle aufstellen.

Notruf angerufen?

Wenn du den Notruf anrufst, teile ihnen sofort deinen Standort mit. Schildere, was passiert ist und teile mit, wie du die Lage einschätzt.

Hol Dir Unterstützung

Mache auf Dich mit Winken aufmerksam. Hole Dir andere Autofahrer zur Hilfe. Mehr Unterstützung ist besser und vielleicht ist sogar ein Arzt dabei.

Erste Hilfe Maßnahmen am Unfallort

Bist Du den Grundregeln gefolgt, kannst Du Dich um die Verletzen kümmern. Beginne damit, die blutenden Wunden zu versorgen. Blutende Wunden sollte man höher lagen, als die Körperlage ist. Lege einen Verband an. Der Erste Hilfe Koffer ist dabei. Übe beim Verbinden einen leichten Druck auf die Wunde aus. Wichtig! Vermeide es, die verletzte Person zu bewegen. Du weißt nicht, ob sie schwere Verletzungen erlitten hat. Bei einem Motorfahrer solltest Du das Visier nach oben machen. Somit kann er nicht ersticken. Ist das Unfallopfer ansprechbar, dann versuche die Person zu beruhigen. Verletzte können in einer Art Schockzustand sein. Informiere das Unfallopfer, dass die Einsatzkräfte unterwegs sind. Sollte es dazu noch kalt sein, versuche das Opfer vor Unterkühlung zu schützen.

Ist das Opfer bewusstlos, überprüfe die Atmung. Stellst Du keine Atmung oder keinen Puls fest, versuche die Person mit der Mund-Nase oder Mund-zu-Mund Beatmung wiederzubeleben. Atmet die Person noch, bringe Sie in die stabile Seitenlage. Für die Wiederbelebung gilt 30-mal drücken, 2-mal beatmen.

Erste Hilfe vor-Ort ist wichtig! Rette Leben, sei ein Held und kein Wegseher.

Adresse

Schloßstraße 34
12163 Berlin